Nous utilisons des cookies pour garantir la meilleure expérience sur notre site. Si vous continuez à utiliser celui-ci, nous considérons que vous en acceptez l'utilisation. plus d'informations
fr
fr de
Réseaux sociaux - Actualités

Portrait

Nadine Hüsler

Accueiltalente Nadine Hüsler
Interview mit Nadine Hüsler, Betriebsleiterin in SRS Schönenwerd,

Was ist dein Job? Was sind deine Aufgaben? Ein typischer Tag?

Ich arbeite als Betriebsleiterin für SRS in Schönenwerd, im Kanton Solothurn. Mein Arbeitstag beginnt um 7.00 morgens. Es gibt kein typischer Tag und ich erledige viele verschiedene Aufgaben. Zum Beispiel nehme ich Anrufe entgegen, plane Aufträge und Touren für den kommenden Tag, überwache die Arbeit der Mitarbeiter auf dem Recyclingshof und überprüfe die monatlichen Kosten und leite diese der Buchhaltung weiter. Jeder Tag sieht anders aus. Anrufe und Post müssen erledigt werden und auch der kommende Tag muss gründlich geplant werden.
 

Was sind deine Hobbys?

In meiner Freizeit gehe ich gerne mit meinem Ehemann und meinem Hund spazieren oder unternehme lange Wanderungen. Ich gehe auch gerne joggen.

Gibt es etwas, das dich an deiner Arbeit besonders anspricht?

Ich schätze den Kontakt mit den Kunden und die Verantwortung für das Personal. Es herrscht ein gutes Klima mit allen Mitarbeitern, da wir ein kleines Team sind. Wir veranstalten auch immer wieder Grillfeste.

Auf welche Schwierigkeiten bist du gestoßen? Wie hast du sie gelöst?

Schwierig wird es, wenn Fahrzeuge umdisponiert werden müssen und Personal ausfällt. Früher gab es auch viele Reparaturen zu erledigen da der Fuhrpark aus vielen alten Fahrzeugen bestand. Heute gibt es viele neue LKW’s dadurch auch weniger Ausfälle, dass liegt auch daran, dass das Personal gegenüber den Fahrzeugen achtsam ist.

Was war der Grund für die Wahl dieses Jobs ? Was ist dein beruflicher Hintergrund ?

Ich bin Quereinsteigerin. Ich absolvierte eine Handelslehre im Textilbereich. Ich bin dann aufgestiegen, arbeitete im Verkaufsdienst und im Aussendienst. Und die Geschäftsleitung machte mir den Vorschlag, mich weiterzuentwickeln.